28.01.2011 in Antifa von Jusos Weimar - Weimarer Land

Nie wieder Faschismus

 

Zum Internationalen Holocaustgedenktag erinnern die Jusos Weimar / Weimarer Land an die Millionen Opfer der Nationalsozialistischen deutschen Diktatur.

Virginie Klemm, Kreisvorsitzende der Jusos Weimar / Weimarer Land erklärt dazu: „Die nati-onalsozialistischen Verbrechen sind in ihrem historischen Ausmaß einzigartig und werden notwendig immer mit der deutschen Geschichte verbunden sein.“ Der systematische Mord an Millionen Jüdinnen und Juden und anderen vom Regime verfolgten Menschen fand seine Entsprechung auch im Rückhalt der deutschen Bevölkerung.

Der bewusste Umgang mit dieser historischen Schuld muss uns mahnen, die Verbrechen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Allzu oft beobachten wir im Alltag Situationen, in denen das Dritte Reich verharmlost wird, woraus sich die Befürchtung einer Schlussstrich-mentalität ergibt. Wir möchten das Gedenken wachhalten, damit sich dieses Kapitel der deutschen Geschichte nicht wiederholt.

Virginie Klemm sagt abschließend: „Die immer wiederkehrenden Debatten um die Behand-lung von Migrantinnen und Migranten und deren vermeintliche Integrationsunwilligkeit und auch die in Studien nachgewiesene, weit verbreitete Angst vor Menschen, die als nicht pas-send zur deutschen Gesellschaft wahrgenommen werden, zeigen, dass auch die gemeinsam erlebten Greultaten nicht automatisch zu einer toleranten Gesellschaft führen.“ Wir wollen das Erinnern an die Einzigartigkeit der deutschen Verbrechen bewahren und rufen deshalb zu einem gesamtgesellschaftlichen Gedenken auf!

Bundestagsabgeordneter

Unsere Facebook-Seite

Kontakt Kreisverband

SPD-Kreisverband Weimar
Graben 11
99423 Weimar

Fon 03643 771 771
Fax 03643 773 700 1

info@spd-weimar.de

 

Kontakt Stadtratsfraktion

SPD-Stadtratsfraktion Weimar
Graben 11
99423 Weimar

Fon 03643 505 863

fraktion@spd-weimar.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montag: 10.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 10.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 10.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag: 10.00 - 18.00 Uhr

Freitag: 10.00 - 14.00 Uhr

HINWEIS:

Auch innerhalb der Kernzeiten sind unsere Mitarbeiter viel in der Stadt für Sie unterwegs. Deswegen kann es passieren, dass Sie uns auch einmal nicht im Rahmen der Öffnungszeiten direkt vor Ort antreffen. Ein kurzer Anruf vorab ist daher empfohlen. Für Termine nach Vereinbarung stehen wir Ihnen jederzeit ebenso sehr gern zur Verfügung.